Wohneigentum

WEF

Finanzierung von Wohneigentum: Was bedeutet das für Sie?

Das Bundesgesetz über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge erlaubt Ihnen, Ihr Geld aus der beruflichen Vorsorge für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum zu verwenden. Dabei bestehen die Möglichkeiten des Vorbezuges und der Verpfändung.

Wofür können Sie Ihr Geld verwenden?
Sie können Ihr Geld für folgende Zwecke vorbeziehen bzw. verpfänden:

  • Erwerb und Erstellung für Wohneigentum (Allein-, Mit-, Gesamteigentum mit
    dem Ehepartner)
  • Investitionen am Wohneigentum
  • Amortisation von Hypothekardarlehen
  • Erwerb von Anteilscheinen von Wohnbaugenossenschaften

Der Vorbezug kann nicht für den gewöhnlichen Unterhalt des Wohneigentums sowie für die Bezahlung der Hypothekarzinsen verwendet werden.

Erfüllen Sie die Voraussetzung des Eigenbedarfes?
Eigenbedarf bedeutet, dass das Wohneigentum von Ihnen an Ihrem Wohnsitz oder an Ihrem gewöhnlichen Aufenthalt (im In- oder Ausland) genutzt werden muss. Ferienwohnungen können nicht mit Pensionskassengeldern finanziert werden. Auch Wohneigentum im Heimatland eines Ausländers kann nicht finanziert werden (Ausnahme Grenzgänger).

Wie machen Sie den Vorbezug resp. die Verpfändung geltend?
Sie haben zur Geltendmachung des Vorbezuges bzw. der Verpfändung ein schriftliches Gesuch an uns zu richten.

Welche Unterlagen müssen Sie der Personalvorsorgestiftung vorlegen?
Zusammen mit Ihrem Vorbezugs- bzw. Verpfändungsgesuch müssen Sie uns Unterlagen vorlegen, aus denen hervorgeht,

  • für welchen konkreten Zweck Sie das Geld aus der beruflichen Vorsorge 
    verwenden wollen (Verwendungszweck)
  • dass Sie das Geld aus der beruflichen Vorsorge in das von Ihnen benutzte 
    Wohneigentum investieren (Eigenbedarf)

Wie können wir Ihnen helfen?
Sollten Sie konkret an einem Vorbezug interessiert sein, können wir Ihnen Simulationen über die Auswirkungen, mögliche Versicherungen etc. erstellen. Wir stehen Ihnen auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Kontakt

Corinne Pasinato

Corinne Pasinato

Sachbearbeiterin zuständig für GaleniCare Personalvorsorgestiftung ausser MediService AG, sowie alle Anfragen betreffend Pensionierung


GaleniCare Personalvorsorgestiftung

Untermattweg 8
Postfach
CH-3027 Bern

Tel:
+41 58 852 87 04
Fax:
+41 58 852 87 01

Kontakt

Loredana Gallo-Rausa

Loredana Gallo-Rausa

Sachbearbeiterin zuständig für MediService AG


GaleniCare Personalvorsorgestiftung

Untermattweg 8
Postfach
CH-3027 Bern

Tel:
+41 58 852 87 05
Fax:
+41 58 852 87 01

Link senden

Als Link versenden



Links